Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Pokalaus vergessen machen - Juniorteam brennt auf Wiedergutmachung


By unti - Posted on 25 November 2010

Pokalaus vergessen machen - Juniorteam brennt auf Wiedergutmachung

Das Aus im Landespokal wurmt im Lager des PSV-Juniorteams immer noch alle Protagonisten. Zu leichtfertig hatte man die Chance auf ein Weiterkommen vergeben. Nun kehrt also wieder der Ligaalltag ein und die Spieler des Polizei SV brennen auf Wiedergutmachung.

Kapitän Martin Walther ging mit sich und dem Team selber hart ins Gericht nach der nicht genügenden Vorstellung gegen den Regionalligisten der SG Lichtenrade/Preußen. "Wir müssen die richtigen Schlüsse aus der Niederlage ziehen.", so der Kapitän.

Zu Gast am frühen Sonntagmorgen (Anpfiff 10.00 Uhr, Lilli-Henoch-Halle) ist die SG Hermsdorf-Waidmannslust. Mit einem Sieg am ersten Spieltag starteten die Nordberliner erwartungsgemäß in die Meisterschaftsrunde, um dann in der Folge zum Teil deutlich unter die Räder zu kommen. Erst am letzten Spieltag zeigte die Leistungskurve beim knappen 24:23 Erfolg gegen die SG Narva wieder nach oben. Und auch im Pokal konnte man sich, auch wenn gegen einen nicht ernst zu nehmenden Gegner wie den BSV 92, durchsetzen und ins Viertelfinale einziehen. Somit kommen die Hermsdorfer sicherlich nicht in die Hölle Ost, um Geschenke an das Juniorteam zu verteilen.

Das Credo des Favoriten liegt von der Papierform her selbstverständlich beim Juniorteam, das ist bei einer verlustpunktfreien Tabellenführung nicht von der Hand zu weisen. Doch Coach Daniel Untermann wird nicht müde, seine Spieler zu höchster Konzentration und Disziplin zu mahnen. "Wir müssen seit dem ersten Spieltag immer wieder experimentieren, da wir die Lücke, die Alen Hodzics Verletzung gerissen hat, nicht zu hundert Prozent kompensieren können. Fällt auch nur einer aus dem taktischen Raster, fällt unser System zusammen wie ein Kartenhaus.", so der Trainer nach dem Pokalaus. Dabei hofft er inständig auf eine schnelle Genesung seines Regisseurs Christian Untermann, der im Pokal verletzt ausfiel. "Es sieht nicht gut aus", so die Wasserstandsmeldung Mitte der Woche. Da mit Lasse Nehring auch ein weiterer Mittelmann fehlt, wird es am Rest des Teams liegen, diese weitere Lücke schliessen zu müssen.

"Wir dürfen uns unter keinen Umständen eine Niederlage vor den richtungsweisenden Spielen gegen Tegel und AC Berlin leisten, sondern müssen den Hebel wieder auf Sieg umlegen, sonst könnte unser Projekt Landesmeister ganz schnell zum persönlichen Waterloo werden.", so Untermann.

Trotz der ungemütlich frühen Anwurfzeit erhofft sich das Juniorteam erneut so zahlreiche Unterstützung von den Rängen wie in den letzten Spielen.

Bild: Regisseur Christian Untermann droht am Wochenende auszufallen.

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr