Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Traurige Ereignisse auf dem Sportplatz


By Heike - Posted on 06 Juni 2010

Ein tragisches Unglück mit schweren Verletzungen eines Handballers überschattet den Sommercup 2010 in Fahrenkrug.

Der Veranstalter die HSG Kalkberg 06 brach daraufhin am Sonntagmorgen das Turnier ab.

Tief bestürzt und unverrichteter Dinge traten wir vorzeitig unsere Heimreise an.

Wir hoffen, dass die schockierenden Nachrichten bald wieder durch sportliche Meldungen ersetzt werden.

Bild des Benutzers ultra

Was war denn da los? Hab im www nichts gefunden!

Bild des Benutzers Ronny B.

Fahrenkrug. Ein blutiges Ende nahm das „Sommercup“-Handballturnier in Fahrenkrug bei Bad Segeberg. In der Nacht zu Sonntag wurde ein 21-jähriger Rendsburger mit schweren Kopfverletzungen am Rand des Sportgeländes aufgefunden. Die Kripo ermittelt nun, ob es sich bei dem Zwischenfall im Morgengrauen um einen Unfall oder eine Gewalttat handelt.

Drei Tage lang feiern Handballer in Fahrenkrug zum Saisonausklang ein Fest, zu dem ein Rasenturnier auf sechs Plätzen gehört. Abends klingt der sportliche Teil mit Musik aus. Um 3.25 Uhr ging gestern bei der Einsatzleitstelle der Polizei in Elmshorn ein Notruf aus Fahrenkrug ein. Es sei ein blutender, bewusstloser Mann aufgefunden worden.

Die Rettungskräfte transportierten den Verletzten, der als Mitglied eines Rendsburger Handball-Teams identifiziert wurde, zunächst in die Allgemeine Klinik im benachbarten Bad Segeberg. Später wurde er ins Universitätsklinikum Lübeck verlegt. Dort stellten die Mediziner, wie die Polizei Sonntag bestätigte, den Hirntod des 21-jährigen Sportlers fest.

Er war erst wenige Stunden vor dem mysteriösen Ereignis nach Fahrenkrug gefahren. Während seine Teamkameraden schon spielten, hatte er noch die Meisterschule besucht. Die Mannschaft wurde von Seelsorgern betreut. Die Turnierleitung beendete sofort die Veranstaltung.

Quelle: http://www.kn-online.de/top_themen/155384-Hirntod-Schwerer-Unfall-oder-G...

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr