Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Unsere Jüngsten auf Punktejagd


By Ronny B. - Posted on 09 November 2010

Unsere Jüngsten auf Punktejagd

Auch unsere Jungs der C- bis E-Jugend waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Die Ergebnisse hinterlassen im Gesamtbild einen etwas durchwachsenen Eindruck. Während im C-Jugendbereich aus zwei Spielen nur ein Punkt ergattert werden konnte, errangen die D I und D II in ihren Heimspielen jeweils einen Sieg. Unsere 2. E-Jugend, die diesmal auf dem nebenstehenden Foto abgebildet ist, blieb nach großem Kampf in der Endabrechnung bei Plus-Minus-Null, konnte allerdings eine Leistung abrufen, die auf weitere Erfolge hoffen lässt.

1. C-Jugend: Landesliga – Polizei SV vs. SG GM/ BTSV 1850 23:29

2. C-Jugend: Bezirksliga - Polizei II vs. Narva II 20:20
Nach der DI durfte dann auch gleich die CII zum Punktspiel in der Steffenstraße antreten. Verstärkt mit einigen D-Jugend Spielern, starteten wir erwartungsgemäß und konnten uns gleich einen kleinen Vorsprung herausspielen (1:0, 6:2, HZ. 14:12). Da der Schiedsrichter die Torraumlinie des Gegners bei 7-8m sah, wurden uns leider einige reguläre Tore nicht gegeben. Das wahre Kräfteverhältnis wurde so durch den knappen 2-Torevorsprung nicht wirklich wiedergegeben. In Hälfte zwei konnten wir uns durch die gleichen Probleme nie vom Gegner absetzten. So kam es leider, dass wir in den letzten fünf Minuten noch einen 4-Torevorsprung hergaben und fünf Sekunden vor Ende den bitteren Ausgleich kassierten.
Die Leistung war über weite Strecken akzeptabel, auch wenn ich sagen muss, dass wir einen Punkt verschenkt haben und sicherlich mit der einen oder anderen Schiedsrichterentscheidung hadern dürfen.
Kader: Lehrer(4), Liermann(3), Blumberg(3), Musiol(3), Wedel(2), Fellmann(2), Vossler(1), Neugebauer(1), Horn(1), Meier(/) und Pohl(/)
Ecki

1.D-Jugend: Landesliga - Polizei SV vs. HF BW Spandau 2000 31:29
Die D1 gewinnt unnötig knapp gegen die Handballfreunde von Blau Weiß Spandau. Gut spielend gelang es sich Schritt für Schritt vom Gegner abzusetzen (0:1, 2:1, 9:4, HZ. 17:11). Auch in Halbzeit zwei sollte alles den gleichen Verlauf wie in Hälfte eins nehmen, dacht man zumindest. Nachdem man auch die ersten 13 Minuten der 2.Hälfte souverän gestaltete und den Vorsprung bis auf 27:18 ausbauen konnte, sah alles nach einem ungefährdeten Sieg aus. Aber das Spiel ist nun mal nicht nach 33min vorbei!!! Doch was in den letzten 7min. geschah, war eigentlich unvorstellbar. So stand es plötzlich eine Minute vor Ende 30:29! Fast selbst um den eigenen Lohn gebraucht, schaffte es Max dann doch noch das entscheidende Tor zu erzielen, sodass wir die verdienten 2 Punkte einfahren konnten. Hervorzuheben war vor allem die Leistung von Max, der unglaubliche 16 Tore erzielen konnte und nochmals einen Dank an Tobi, der uns aus der DII verstärkte.
Abgesehen von den letzten sieben Minuten war es wirklich eine starke Mannschaftsleistung.
Kader: Jüstel(16), Böhlke(5), Neugebauer(5), Fellmann(2), Pohl(2), Musiol(1), Bollwinkel(/), Franz(/) und Richter(/)
Ecki

2.D-Jugend: Bezirksliga - A Polizei SV II vs. HF BW Spandau 2000 II 20:17
Für Olli einspringend durfte ich im Anschluss an die CII auch gleich noch die DII coachen. Gesundheitlich leicht angeschlagen und nach den ersten beiden Spielen nicht mehr 100%ig fit, standen auf einmal 16 Spieler in der Halle, die alle darauf brannten Handball zu spielen. Wie soll man bitte bei 40 Minuten Spielzeit 16 Spieler bzw. 14 Spieler ausreichend zum Einsatz bringen!? Aber erst einmal zum Spiel: Nach kurzer recht chaotischer Erwärmung blieb leider kaum Zeit noch kurze Details fürs Spiel zu besprechen. Trotzdem starten wir recht gut (1:0, 7:2). Dann kam leider ein kleiner Bruch im Spiel, sodass man zur Halbzeit nur 9:8 führte. In Hälfte 2. konnten wir dann ständig einen 2-3-Torevorsprung halten und gewannen am Ende, trotz mäßiger Leistung recht verdient. Es war sicherlich nicht eure beste Leistung heute, was allerdings nicht an euch lag, sondern an den kurzen Einsatzzeiten und vielen Wechseln, die wir leider tätigen mussten, um alle ausreichend spielen zu lassen. Ich habe wirklich probiert die Einsatzzeiten so gleichmäßig wie möglich zu verteilen. In diesem Zusammenhang auch nochmals die Entschuldigung an Hannes und Phili, die leider gar nicht mitspielen konnten. Solche Situationen sind für Trainer genauso ärgerlich wie für die Spieler. Ich hoffe ihr versteht das und eure Enttäuschung ist nicht allzu groß.
Kader: Bläck(5), Richter(3), Bellmann(3), Herse(3), Koßmehl(2), Werlisch(1), Rudolf(1), Egelkraut(1), Lautenschläger(1), Schulze(/), Haenel(/), Woller(/), Ehrhardt(/) und Harry(/) + Lehmann und Fiedler
Fazit: Und täglich grüßt das Murmeltier…. 3 Spiele, 3mal fast der identische Verlauf. Sichere Führungen hergegeben und sich am Ende trotzdem durchgesetzt. Kein einfacher Tag für Gesundheit und Nerven!!! Trotzdem ein großes Lob an alle beteiligten Spieler.
Ecki

2. E-Jugend: Staffel D2
Spieler: Malte, Marco, Marius, Maximilian, Niklas, Tim, Tom (im Tor)
Die Jungs hatten gegen 2 Mannschaften zu kämpfen, je einmal in der 3 gegen 3 und 6 gegen 6 Kombination. Gegen jede Mannschaft wurde einmal gewonnen, einmal verloren. Wären die verlorenen Spiele nur 10 min länger gewesen, dann wären allerdings auch diese gewonnen worden. So sahen es jedenfalls die Zuschauer-Eltern der PSV-Jungs.
In dieser Woche war es nicht ein Spieler mit der Nummer 9, der allen zu schaffen machte, sondern die Pfosten der Tore. Es war unglaublich, wie oft diese getroffen wurden. Das war nichts für schwache Nerven! Das letzte Spiel entschädigte allerdings für alles: die Jungs legten ein Spiel aufs Parkett, das sich sehen ließ. Gegen die anfangs scheinbar unüberwindbaren Spieler von der HSG Charlottenburg drehten unsere PSV-Jungs auf und zeigten, dass Handball als Mannschaftssport einfach eine Supersache ist! Weiter so!
D. Seewald

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr