Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Vorstellung der Neuzugänge - Teil 5: Björn Walther


By ultra - Posted on 13 August 2008

Vorstellung der Neuzugänge - Teil 5: Björn Walther

Das ist er nun: Der dritte Neuzugang bzw. Rückkehrer vom SSV Falkensee! Obwohl in Berlin-Friedrichshain geboren, war der SSV für Björn Walther immer der Heimatverein gewesen. Nach wochenlangem "innerlichen Kampf" kehrt der 25jährige Student (Elektrotechnik) zurück ins BB-Liga-Team des PSV. Dass ihm diese Entscheidung nicht ganz leicht viel, ist durchaus nachzuvollziehen, da er viele Freunde und Familie in der Havelstadt hat. Doch die deutlich kürzeren Anfahrtswege zum Training sowie seine Neugier auf die vielen neuen und altbekannten Persönlichkeiten in unserer Mannschaft, haben seine Entscheidung maßgeblich beeinflusst. „Und wenn man mit denen dann noch zusammen Handball spielen kann und das auch noch auf höherem Niveau, dann ergibt das eine Mischung, die man gerne einnehmen möchte. Ich hoffe, dass alles so läuft, wie wir uns das vorstellen und zusammen viele gemeinsame Erfolge einfahren können“, so die ernsten Worte unseres hinzugewonnenen Spaßvogels. Eine Kostprobe gefällig?
Sportliche Erfolge: Landesmeister in der Oberliga (A-Jugend), „ich kann ne Schleife machen und nen Doppelknoten lösen“, „mehr als 50 Trainingseinheiten am Stück beim General überlebt“, „1. Platz in der Deutschen Meisterschaft für Extrembauchklatscher und Arschbomben“. So viel dazu! Neben dem Handballfeld gibt der 1,85m große Rückraum-Allrounder auch gerne auf dem Motorrad mächtig Gas.

Wir freuen uns sehr über Björn’s Rückkehr und wünschen ihm, dass seine Erwartungen sowie seine sportlichen und persönlichen Ziele vollends in Erfüllung gehen. Herzlich Willkommen!

Tags
Bild des Benutzers ultra

FALKENSEE - Seit einigen Tagen laufen die Vorbereitungen der Handball-Männer des SSV Falkensee auf die neue Verbandsliga-Saison. Dreimal in der Woche wird derzeit bei ihnen trainert, Ende August ist ein dreitägiges Trainingslager geplant. Punktspielauftakt für die SSV-Männer ist dann am 20. September auswärts beim Grünheider SV II. Das erste Heimspiel folgt eine Woche später am 27. September gegen die HSG USV Werder.

Eine ganze Reihe von Spielern, die in der Vorsaison nach dem Aufstieg aus der Landesliga mit der Mannschaft einen guten fünften Platz belegte hatte, sind in der Spielserie 2008/09 nicht mehr dabei. Kristjan Kalan, Fabian Gruner und Björn Walther wechselten zum Polizei SV Berlin, wo sie noch einmal Luft in der Berlin-Brandenburg-Liga schnuppern wollen. Stephan Schwolow ist seit einiger Zeit als Sozialarbeiter in Altlandsberg tätig und übernimmt dort die in der Oberliga spielende männliche A-Jugend des MTV Altlandsberg als Trainer. Oliver Koch ist aus beruflichen Gründen aus Falkensee weggezogen. Andreas Krohn hört nach der Schulterverletzung in der vorigen Saison mit dem Handball auf. Er wird dem Verein und der ersten Männermannschaft aber als Betreuer erhalten bleiben. Nicht mehr zur Verfügung steht mit Sven Kloskowski einer der beiden Trainer. So wird Sylvio Walpurgis, der vor kurzem die B-Lizenz als Trainer erworben hat, für die Mannschaft in der bevorstehenden Saison verantwortlich sein.

Er konnte bisher drei Neuzugänge in der SSV-Mannschaft begrüßen. Aus der eigenen A-Jugend kam Rechtsaußen Mirko Reschke. Vom Polizei SV Berlin wechselte mit Andy Maruschat ein Torwart zu den Falkenseern, der aus Luxemburg kommt und schon in der dortigen U 21-Auswahl spielte. Der dritte Neue in Reihen des SSV ist Linksaußen Darius Pagowski, zuletzt beim VfL Tegel in der Berliner Bezirksliga aktiv. Laut Trainer Walpurgis sind weitere Zugänge bei den SSV-Männern in den nächsten Tagen noch möglich. (sk/ae)

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr